Corona Überbrückungshilfe II

Antrag auf Corona Überbrückungshilfe II für kleine und mittelständische Unternehmen

Mit der Corona-Überbrückungshilfe II soll Unternehmen, die durch Corona-bedingte Auflagen oder Schließungen hohe Umsatzeinbußen erlitten haben, eine weitere Liquiditätshilfe gewährt werden. Hierbei werden die Fixkosten der Monate September bis Dezember 2020 prozentual subventioniert. Damit schließt das neue Programm zeitlich an die Corona Überbrückungshilfe I an. 

Der Antrag kann, aufgrund der vielen Betrugsfälle bei der Gewährung der Soforthilfe, nur von einem Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder vereidigtem Buchprüfer gestellt werden. Die Antragsfrist für die Überbrückungshilfe II läuft bis zum 31. Dezember 2020. 

Je nach Höhe der betrieblichen Fixkosten können Unternehmen für die vier Monate bis zu 200.000 Euro an Förderung erhalten.

Gerne stellen wir für Sie den Antrag auf die Corona Überbrückungshilfe

Testen Sie zunächst unverbindlich anhand unserer Online Tools, ob Sie Anspruch auf die Überbrückungshilfe haben. Im Rahmen Ihres Ergebnisses können Sie unmittelbar entscheiden, ob Sie uns mit der Beantragung der Hilfe beauftragen wollen.

In drei kurzen Schritten zur Corona Überbrückungshilfe ...

  1. Prüfung der Antragsberechtigung

Unser Interview prüft anhand der ersten 7 Fragen, ob Sie für die Corona Überbrückungshilfe berechtigt sind.

  1. Eingabe der Antragsdaten

Im zweiten Schritt geben Sie Ihre Antragsdaten ein und laden die erforderlichen Belege hoch.

  1. Beauftragung unserer Experten

Anschließend können Sie unsere Experten beauftragen die Antragstellung für Sie durchzuführen.

Und das Beste ist: Unsere Kosten werden ebenfalls prozentual von der Überbrückungshilfe zurückerstattet. Sollte sich im Rahmen unserer Prüfung herausstellen, dass Sie aus irgendeinem Grund nicht antragsberechtigt sind, erhalten Sie Ihr Geld selbstverständlich zurück.

Wir freuen uns Ihnen bei der Beantragung weiterhelfen zu können.

Ihr BBWP Team

Corona  Jetzt Corona Überbrückungshilfe beantragen